• Restauratoren für Möbel und Holzobjekte
  • Restaurierungsberatung
  • Mitglied im Verband der Restauratoren (VDR)

Holzkasettendecke Villa Wolde, Bremen 1897

Villa Wolde Osterdeich Bremen

Villa Wolde am Osterdeich in Bremen. Erbaut nach dem Entwurf des berühmten Hamburger Architeckten Martin Haller, der auch das Hamburger Rathaus entworfen hat.

 


 

In der Bibliothek der Villa befindet sich noch heute die ursprüngliche Holzkassettendecke. Hier in einer Teilansicht.

 


 

Durch einen Wasserschaden in den darüberliegenden Räumen hatten sich Teile der Decke abgesengt und mussten mittel eines Gerüstet abgestützt werden.

 


 

Mittels eines Metalldedektors haben wir unter den Zierteilen die ursprungliche Verschraubung gesucht.

 


 

Unter einigen Rosetten waren diese großen Schrauben, mit der die Holzkassettenteile an die Unterkonstruktion geschaubt würden.

 


 

Nach der Demontage eines großen Achteckteiles war der Blick frei auf die Unterkonstruktion. Durch starke Trocknung sind die ca. 20 cm breiten Bretter fast alle in der Mitte gerissen.

 


Rückseite des demontierten Achteckteiles. Durch ständige Bewegung (Verkehr auf der angrenzenden B75) und die Trocknung der Hölzer ist der Sand aus der Zwischenschicht auf dieses Teil gefallen.Zu der Erbauungszeit war Sand in die Zwischendecken zum Schall- und Feuerschutz gefüllt worden.

 


 

Eine Verschraubung mit wenig Halt, da das Brett der Unterkonstruktion gespalten ist.

 


 

Eine der Originalschrauben der Deckenbefestigung.

 


 

Testreihe für die zusätzlich anzubringenden Schrauben.

 


Testreihe für die zusätzlich anzubringenden Schrauben.

 


 

Detail einer Neuverschraubung.

 


Makierung der Balkenlage und Punkte der Neuverschraubung.


 

Artikel im Weser Kurier vom 13.10.219  Vom Wert des Erhaltens

Artikel im Weser Kurier vom 14.10.2019  Tag der Restaurierung lockt zahlreiche Interessierte in Bremen an

Zurück
Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz